Create your life - Wir fördern Mittelschüler

Projektziel:

Ziel unseres Projekts create your life ist es, einzelnen Münchner Mittelschülern eine nachhaltige Zukunftsperspektive zu geben.

Zahlreiche aktuelle gesellschaftliche Diskussionen beschäftigen sich mit den zunehmend schlechter werdenden Lebensperspektiven von Haupt- bzw. jetzt in Bayern Mittelschülern und Jugendlichen aus sozial schwierigen Verhältnissen. Viele von ihnen leben in einem Umfeld ohne Halt und ohne erreichbare Ziele. Dies gilt für deutsche Kinder aber auch für solche mit Migrationshintergrund. Der Schulalltag ist häufig von Gewalt und Frustration geprägt. Es fehlt an Möglichkeiten sowie an Selbstbewusstsein, Disziplin und Motivation, Verbesserungen im Leben herbeizuführen. Inhaltliche und mentale Fähigkeiten, die für einen Übergang in die Berufsausbildung und das Berufsleben unerlässlich sind, sind oftmals nicht ausreichend vorhanden.

Diese Situation will create your life bei einzelnen Münchner Mittelschülern gezielt verbessern. Veranstalter ist der gemeinnützige Verein „Integration – Zukunftsperspektive für Kinder e.V.“.

Wir erreichen unser Projektziel, indem wir

  • Jugendlichen vermitteln, dass mit Arbeit, Disziplin, Kreativität und sozialer Kompetenz im Schul-, Berufs- und Privatleben viel erreicht werden kann
  • Jugendlichen zeigen, dass viele Erfolgsfaktoren erlernbar sind
  • Jugendliche an das Thema „Selbstreflektion“ heranführen, sie ihre Möglichkeiten und Fähigkeiten wahrnehmen lassen
  • Ihnen das Selbstbewusstsein geben, ihren Weg zu erkennen und zu gehen

Create your life 2014/2015:

Großer Tanzworkshop in Kooperation mit dem Sonderpädagogischen Förderzentrum Pasing, Studio One und Künste öffnen Welten

Ab November gibt es wieder einen großen Tanzworkshop mit begleitenden Modulen zur Reflektion und Persönlichkeitsentwicklung – dieses Mal für die Schüler der 4. bis 7. Klassen des Sonderpädagogischen Förderzentrums (SFZ) in Pasing. Create your life organisiert das Projekt in Kooperation mit dem Münchner Tanz- und Yogazentrum Studio One sowie dem SFZ in Pasing. Gefördert wird das Projekt von Künste öffnen Welten (www.kuenste-oeffnen-welten.de), einem Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der „Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendarbeit e.V.“ im Rahmen von  „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

Zunächst werden nach einer großen Kickoff-Veranstaltung ca. 40 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren vier Wochen lang einmal wöchentlich Tanztraining erhalten. Danach entscheiden sie, ob sie den Unterricht bis Mai 2015 fortsetzen wollen. Sozialpädagogen und Mentoren begleiten die Schüler. In zwei Intensivphasen Ende Januar und im Mai werden die Jugendlichen neben mehrstündigem täglichen Training mit Methoden aus dem sogenannten Handlungskonzept „Glück“ (s. Pilot “Glück”) arbeiten. Ende Mai präsentieren sie in einer Abschlussperformance ihre Trainingsfortschritte. (vgl. Workshops) Wir rechnen mit einer Teilnehmerzahl von ca. 25 Jugendlichen ab Dezember.

Leitthema ist es, den Jugendlichen Freude an der eigenen Leistung zu vermitteln. Es geht weiter darum, bei ihnen Vertrauen und Selbstvertrauen, Verantwortung und Selbstverantwortung, Achtung und Selbstachtung als Ressource zu stärken und für jeden einzelnen nutzbar zu machen.

Zurück

nach oben